Bund; „Konsolidierungsbeitrag geleistet“; Bund

„Konsolidierungsbeitrag geleistet“

Um mehr als zehn Prozent ist der Stellenbestand des Bundes im Zeitraum von 1999 bis 2006 gesunken: von 310.353 Stellen (ohne Planstellen für Soldaten) auf 275.850 Stellen. Die Personalausgaben sind von 27 Milliarden Euro auf 26,1 Milliarden Euro (einschließlich des militärischen Bereichs) gesunken. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Linken hervor. Grundsätzlich, so die Regierung, habe der öffentliche Dienst in den vergangenen Jahren „seinen Beitrag zur Konsolidierung des Bundeshaushaltes geleistet“. Die Verwaltungsausgaben seien um 1 Milliarde Euro jährlich reduziert worden.

Quelle: Beamten-Magazin, Ausgabe 08/2007

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2019