Personalsteuerung; Gespräch zwischen CDU-Fraktion und DGB; Schleswig-Holstein

Gespräch zwischen CDU-Fraktion und DGB

Der DGB sucht das Gespräch mit den Parteien über das Personalmanagement-Konzept der CDU-Fraktion im schleswigholsteinischen Landtag. Anfang Juli trafen sich der CDU Fraktionsvorsitzende Dr. Johann Wadephul und der DGB Bezirksvorsitzende Peter Deutschland. Beide bezeichneten eine zentrale Personalsteuerung als sinnvoll für den öffentlichen Dienst.

Besonderen Wert legten CDU-Fraktion und DGB auch auf die Weiterqualifizierung der in der zentralen Personalsteuerung erfassten Mitarbeiter. Keinesfalls dürfe der Personalpool als „Abschiebebahnhof“ verstanden werden, betonte Wadephul. Meinungsunterschiede wurden erwartungsgemäß immer dort festgestellt, wo es um die Notwendigkeit von Privatisierungsmaßnahmen ging: „Wir haben vereinbart, dass wir einen intensiven Dialog über den notwenigen Umfang der öffentlichen Daseinsvorsorge führen wollen“, so Wadephul und Deutschland.

Quelle: Beamten-Magazin, Ausgabe 07/2007

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2019