Forstreform; Proteste gegen geplante „Forstreform“; Brandenburg

Proteste gegen geplante „Forstreform"

Mehr als 900 Beschäftigte der Brandenburger Forstverwaltung folgten dem Aufruf von ver.di und der IG Bau und protestierten gegen den „Kahlschlag in der Brandenburger Forstverwaltung. Die Umstrukturierungsabsichten der Landesregierung gefährden laut der Gewerkschaften über 1.000 Arbeitsplätze. Die bestehenden Dienstvereinbarungen zum bisherigen Reformkonzept der Landesregierung sollen aufgekündigt und den Gewerkschaften lediglich Gespräche über eine Vereinbarung zur Begleitung des Übergangs in eine Anstalt öffentlichen Rechts angeboten werden. In diese sollen von derzeit 2.600 Beschäftigten nur etwa 1.500 wechseln können. Der Vorsitzende des Hauptpersonalrates des Landes Brandenburg, Karl-Heinz Schacht, forderte die Landesregierung auf, mit den Gewerkschaften und Personalräten in Verhandlungen einzutreten und Abstand von der geplanten Ausgliederung zu nehmen.

Quelle: Beamten-Magazin, Ausgabe 07/2007

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2019