Personalabbau mit der Brechstange; Brandenburg

Personalabbau mit der Brechstange

Die brandenburgische Landesregierung betreibt erneut Personalpolitik mit der Brechstange. Finanzminister Rainer Speer (SPD) plant, drastische Personaleinsparungen durchzusetzen. Ab 2010 stehen jüngsten Personalbedarfsplanungen zufolge 3.000 Stellen zur Disposition.

GdP und ver.di sind empört, mit welcher Unverfrorenheit der Finanzminister die tiefen Einschnitte beim Personal durchsetzen will. Mit der offenen Androhung betriebsbedingter Kündigungen würden die Existenzängste der Beschäftigten und ihrer Familien geschürt. „Sollte die Drohung mit Massenkündigungen nur vermittelt werden,  um die Gewerkschaften zum Abschluss eines neuen Sozialtarifvertrages zu bewegen, verurteilen wir eine solche Einschüchterungskulisse zu Lasten Ihrer Beschäftigten und deren Familien zutiefst!", äußerte sich die Arbeitsgemeinschaft der Haupt- und Personalräte der Landesregierung in einem offenen Brief an Ministerpräsident Matthias Platzeck.

Quelle: Beamten-Magazin, Ausgabe 05/2007

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2019