Lehramt; Resolution verabschiedet: TV-L übernehmen!; Hessen

Resolution verabschiedet: TV-L übernehmen!

Ministerpräsident Roland Koch soll „seine kompromisslose Politik der Diktate von oben endlich beenden". Das forderte der GEW-Landesvorsitzende Jochen Nagel auf einer Vertrauensleuteversammlung seiner Gewerkschaft. Seit Hessen aus der Tarifgemeinschaft der Länder ausgeschert ist, stellt das Land „tarifpolitische Traditionen auf den Kopf": Beamtinnen und Beamten werden Arbeitsbedingungen diktiert, die dann auf die Angestellten übertragen werden, sagte Gerd Turk vom Referat Tarif, Besoldung und Beamtenrecht in der GEW. Während in anderen Ländern eine Gehaltserhöhung von 2,9 Prozent und eine 40-Stunden-Woche tarifvertraglich vereinbart wurden, arbeiten Lehrkräfte in Hessen im Jahresdurchschnitt 42 Stunden pro Woche. Die Gewerkschaft forderte in einer Resolution die Landesregierung zur Übernahme des TV-L und zur Übertragung auf die Beamtinnen und Beamten auf und verlangte die Offenlegung der Zukunftspläne für den öffentlichen Dienst.

Quelle: Beamten-Magazin, Ausgabe 04/2007

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2019