Modernisierung; "Verwaltung lebt durch Beschäftigte“; Staatssekretär Johann Hahlen; Gastbeitrag

Staatssekretär Johann Hahlen zum Modernisierungsprogramm für die Bundesverwaltung

"Verwaltung lebt durch Beschäftigte"

Der internationale Wettbewerb im Zeichen der Globalisierung, steigende Erwartungen der Bürgerinnen und Bürger an einfache,  schnelle und effiziente öffentliche Dienstleistungen, die Notwendigkeit der Haushaltskonsolidierung, die Chancen neuer  Technologien, der demografische Wandel – all dies sind Rahmenbedingungen, die auf die Behörden und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einwirken. Permanent müssen wir uns auf neue oder veränderte Aufgaben und Herausforderungen einstellen.

Nur mit engagierten Beschäftigten, ihrem Können, ihrer Motivation, Kreativität und Innovationsbereitschaft ist der notwendige Wandel in der Verwaltung zu erreichen. Aus gutem Grund steht der Bereich „Personal" an erster Stelle im Programm der Bundesregierung „Zukunftsorientierte Verwaltung durch Innovationen" einschließlich E-Government 2.0.

Die Modernisierung stellt erhöhte Anforderungen an die Beschäftigten. Sie müssen ihre Kompetenzen und Fähigkeiten weiterentwickeln können. Lebenslanges Lernen bietet die Chance zur persönlichen Weiterentwicklung, ist aber auch Voraussetzung für die Veränderungsbereitschaft und -fähigkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Aus- und Weiterbildungsangebote des Bundes müssen kontinuierlich auf neue Anforderungen und benötigte Fähigkeiten ausgerichtet werden. Durch den verstärkten Einsatz elektronischer Lernmittel (E-Learning) wird eine flexible Weiterbildung möglich, insbesondere für Teilzeit- und Telearbeitskräfte. Training on the job bewirkt eine engere Verzahnung von Lernen und Arbeiten. Moderne Beschäftigungsbedingungen wie eine leistungsorientierte Bezahlung, flexible Arbeitszeiten und weitere Maßnahmen zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie eine angemessene  Altersversorgung sichern die Attraktivität des öffentlichen Dienstes als Arbeitgeber. Die Zukunftsfähigkeit der Verwaltung hängt von den   Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ab. Sie sollen gefördert und auf Veränderungen vorbereitet werden, denn die Verwaltung lebt heute und in Zukunft durch ihre Beschäftigten.

Quelle: Beamten-Magazin, Ausgabe 04/2007

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2019