Besoldung; Tarifergebnis übertragen!; Sachsen

Tarifergebnis übertragen!

Um Fragen der Besoldungsanpassung zu klären, trafen sich Anfang Februar Vertreter der GdP mit dem Abteilungsleiter 1 des Sächsischen Finanzministeriums (SMF). Die GdP forderte, dass die Einmalzahlungen aus dem Tarifabschluss der Länder auch den Beamtinnen und Beamten gezahlt werden. Gleichzeitig erwarte sie eine zeit- und inhaltsgleiche Übernahme der linearen Erhöhung um 2,9 Prozent im Mai 2008.

Die GdP erhielt eine klare Aussage zur Angleichung der Bezüge an 100 Prozent. Positiv wertete die GdP auch die Zusage seitens des SMF, die Gestaltungsmöglichkeiten im Zuge der Föderalismusreform im regelmäßigen Dialog gemeinsam zu erörtern.

Quelle: Beamten-Magazin, Ausgabe 03/2007

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2019