Besoldung; Einmalzahlungen übertragen; Thüringen

Einmalzahlungen übertragen

Der DGB Thüringen hat in seiner Stellungnahme zum Entwurf eines Thüringer Vorschaltgesetzes zur Beamtenbesoldung und Beamtenversorgung erneut gefordert, die Einmalzahlungen inhaltsgleich auf die Beamtinnen und Beamten zu übertragen. Darüber hinaus bekräftigte er seine Forderung nach einer linearen Besoldungserhöhung um 2,9 Prozent zum 1. Mai 2008. Außerdem solle die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit von derzeit 42 wieder auf 40 Stunden gesenkt werden.

Quelle: Beamten-Magazin, Ausgabe 01/2007

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2019